grafische Anordnung verschiedener Rezepte zum Thema Pasta
LIFESTYLE

Pasta, e basta! Unsere besten Rezepte für euren Italo-Abend

Ihr wollt mal wieder einen richtig schönen italienischen Abend mit Freunden, der/dem Liebsten oder der ganzen Familie verbringen? Wir haben die besten FOODBOOM-Pasta-Rezepte und ein paar Drink-Inspirationen für euch zusammengestellt – damit es schmeckt wie beim Italiener um die Ecke.

Bild von Miriam

Ein Artikel von Miriam

Food-Editorin Miriam ist ein echter Foodie. Und das mit Leib & Seele, denn sie hat das Thema Food nicht nur im Alltag ausgiebig studiert. Ob süß oder herzhaft, selbst kochen oder Essengehen – Food ist ihr Leben.

Ob ihr bei eurem italienischen Pasta-Abend von A bis Z so richtig Gas geben und sogar den Nudelteig selber machen wollt, ist ganz euch überlassen. Wir haben auf jeden Fall ein paar Tipps & Tricks für euch parat, damit der perfekte Teig ganz easy gelingt! Obendrauf gibt’s eine bunte Auswahl an klassisch italienischen Pasta-Rezepten – so holt ihr euch das „Ristorante Italia“-Gefühl direkt in die heimischen vier Wände! Und wer es rundum perfekt machen möchte, für den haben wir auch noch eine Auswahl an passenden Drinks zusammengestellt – lecker zu Pasta, typisch italienisch und einfach köstlich. So wird der Abend wahrhaftig buonissimo, andiamo!


Nudelteig selber machen – so geht's

Wir finden, wer die perfekte Pasta-Party schmeißen will, sollte auch die Nudeln selber machen. Und, hier können wir nur sagen: Traut euch! Nudelteig selber machen ist tatsächlich gar nicht so kompliziert wie man vielleicht anfangs denken mag. In Bologna hat unser OH MY ITALY!-Team bei einer der besten (und sympathischsten) Pasta-Köchinnen der Welt, Dani, gelernt, dass man für den idealen Nudelteig eigentlich nur 3 Zutaten benötigt: Mehl, Eier und eine Prise Salz. Wer sich also an die Basis des Abends wagen und den Nudelteig selbst kneten möchte, dem können wir nur dazu raten – die Mühe schmeckt man! Wie euch der Teig auf jeden Fall gelingt, hat meine Kollegin Svenja in ihrem Artikel rund um das Thema Nudelteig für euch zusammengestellt – schaut rein und lasst euch inspirieren! Mit Ei oder ohne Ei, mit Hartweizengrieß oder Mehl, Einfärben mit Sepia-Tinte oder Kurkuma, mit oder ohne Nudelmaschine – Svenja hat die wichtigsten Fragen für euch beantwortet!

selbstgemachte Bandnudeln mit Kochlöffel und Messer auf Holzbrett Selbstgemacht schmeckt doppelt gut: Nudelteig ist kein Hexenwerk

Ok, kommen wir zum Wesentlichen: dem perfekten Pasta-Rezept für die Rundum-Sorglos-Pasta-Party. Und jetzt ist es ehrlich gesagt auch (fast) egal, ob ihr eure Pasta selbst zubereitet, ob ihr frische Pasta vom italienischen Feinkostladen um die Ecke holt oder euch einfach Trockenware aus der Vorratskammer schnappt. Die Rezepte, die wir hier zusammengestellt haben, schmecken immer – versprochen!  

Klassisch italienisch – so schmeckt die Cucina Italiana

Klar, Nudeln gibt es in unzählig vielen verschiedenen Formen und Zubereitungsarten, und jedes Land hat seine „eigene Nudel“. Für unsere Pasta-Party konzentrieren wir uns jedoch auf die klassisch italienische Pasta, e basta. Denn, sind wir mal ehrlich: Pasta gehört zu Italien, wie Kartoffeln zu Deutschland, oder?


Spaghetti Carbonara

Fangen wir mit dem ultimativen Klassiker der italienischen Pasta-Küche an: Spaghetti Carbonara. Wenn die beliebteste Nudel der Deutschen, die Spaghetti, auf die würzig-cremige Sauce aus angebratenem Guanciale, frisch aufgeschlagenen Eiern und würzigem Pecorino trifft, schlägt unser italienisches Herz gleich schneller. So einfach, so lecker und so italienisch! Und bitte: Sahne hat in diesem Gericht NICHTS zu suchen! Bitte. 

Orecchiette mit Brokkoli und Salsiccia

Vielleicht etwas weniger bekannt, aber deswegen auf keinen Fall weniger lecker: Unsere Orecchiette mit Brokkoli und Salsiccia. Die Salsiccia wird mit frischem Rosmarin, Thymian und Knoblauch scharf angebraten. So wird sie zum absoluten Aromafeuerwerk in eurer Pfanne. Und das Beste: Am Ende kommen alle Zutaten zusammen – "one pot" sozusagen – denn nur so wird’s richtig italienisch lecker. Also, Salsiccia mit etwas Weißwein ablöschen, Brokkoli und die al dente (!) gegarten Öhrchennudeln dazu und alles gut miteinander vermengen. Den finalen Touch gibt’s, wie könnte es anders sein, natürlich mit etwas frisch geriebenem Parmesan on top – fantastico!

Go veggie – Pasta-Rezepte ohne Fleisch

Dass die italienische Küche auch ohne Fleischprodukte sehr gut auskommt, ist (hoffentlich) kein Geheimnis. Wir haben für euch 2 unserer liebsten veggie-Pasta-Rezepte herausgekramt, die einfach in der Zubereitung sind und mit jedem Löffel oder jeder Gabel absolutes Italien-Flair in eure Münder zaubert!​


Pasta e ceci

Ja, das Trendfood Kichererbse wird tatsächlich auch in der italienischen Küche gerne verwendet, wer hätte das gedacht! Wichtig hierbei: Zu Hülsenfrüchten essen die Italiener am liebsten eine kleine und kurze Pasta-Sorte. Wir empfehlen daher: Gnocchetti Sardi. Wenn ihr die nicht bekommt, könnt ihr für die Pasta e ceci aber natürlich auch Penne oder Fusilli verwenden. Die Zubereitung ist denkbar easy: Zwiebel und Knoblauch in gutem Olivenöl anschwitzen, etwas Rosmarin und Chili dazu (für das Aromafeuer). Alles mit gehackten Tomaten ablöschen, Kichererbsen und Pasta dazu, köcheln lassen. Mit etwas frischer Petersilie und, klar, Parmesan verfeinern – schmecken lassen!

Linguine mit Ricotta und Spinat

Etwas sommerlicher und frischer kommt dieses Pasta-Rezept um die Ecke: Linguine mit Ricotta und Spinat. In einer großen Pfanne treffen sich hier Olivenöl, Zwiebeln, frischer Babyspinat und ein paar bunte Kirschtomaten. Kurz anbraten, gegarte Linguine dazu und zum Abschluss eine Creme aus Ricotta, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Salz & Pfeffer untermengen. Klingt einfach? Ist es auch!

Nudelaufläufe – mit Käse überbacken schmeckt’s am besten

Und weil mit Käse einfach alles besser schmeckt und gerade Italien bekannt für Parmesan, Mozzarella & Co. ist, kommen hier unsere besten Pasta-Rezepte aus dem Ofen.


Lasagne mit Ragù und Bechamel

Classic at its absolute best – auch Lasagne genannt. Der klassische Nudelauflauf aus Italien, der auch aus den heimischen Küchen nicht mehr wegzudenken ist. In diesem Rezept verraten wir euch, wie ihr eine original italienische Hackfleischsauce, ein „Ragù“ aus viel Gemüse, etwas Rotwein, Hackfleisch, Pancetta und einem Schuss Milch herstellt und die passende Béchamelsauce dazu zaubert. Lasagneplatten dazu, Parmesan darüber – rein in den Ofen – raus mit dem Genuss. Das perfekte Essen für zahlreiche Freunde oder die ganze Familie auf eurer eigenen Pasta-Party.                         

Rotolo mit Käse-Spinat

Ein echter Hingucker auf eurer Pasta-Party-Tafel – unsere Rotolo mit Ricotta und Spinat! Der Trick? Die Auflaufschichten nicht, wie gewohnt, übereinanderstapeln, sondern die leckere Ricotta-Spinat-Masse in die Nudelplatten geben und diese aufrecht in die Form stellen! Umgeben von einer fruchtigen Tomatensauce mit knackigen Pinienkernen und getoppt mit reichlich Parmesan wird daraus im Backofen ein absoluter Augen- und Gaumenschmaus. Eure Gäste werden staunen, wetten?

Zwei Rezepte aus dem Ofen sind euch nicht genug? Hier haben wir noch viele Auflauf-Rezepte mehr für euch in petto. 

Die passenden Drinks

Damit die italienische Pasta-Party auch eine gelungene Party wird, dürfen natürlich die richtigen Drinks nicht fehlen. Wir haben euch unsere TOP 3 Drinks für die perfekte Pasta-Party zusammengestellt, die euch perfekt von Anfang bis Ende durch den Abend begleiten.


Aperol Spritz – der spritzige Einstieg

Ganz klar, eine Party beginnt mit einem Aperitif. Gerade in Italien wird das Thema Aperitivo großgeschrieben. Die Italiener sitzen gern zum Feierabend zusammen bei einem Gläschen Prosecco oder Aperol Spritz und genießen das „unter Freunden sein“ – La Dolce Vita eben. Damit ihr dieses Flair auch auf eure Pasta-Party zaubern könnt, braucht ihr nur etwas Schaumwein, Aperol und einen Schuss Mineralwasser. Zur Perfektion gebt ihr noch ein paar Eiswürfel und eine halbe Orangenscheibe in die Gläser. Wir sagen: Auf einen schönen Pasta-Abend – cin cin!

Negroni – der herbe Klassiker für Kenner

Wem der Aprol Spritz nicht außergewöhnlich genug oder vielleicht etwas zu süß ist, dem können wir als Alternative einen echt italienischen Klassiker empfehlen: Negroni. Hier treffen Campari, Gin und roter Wermut aufeinander, gerührt nicht geschüttelt. Auf Eis und mit einer eingedrehten Orangenschale garniert wird’s einfach perfetto.

Kleiner Tipp für alle Drinkliebhaber unter euch, denen selbst der Negroni schon zu „basic“ ist: Probiert doch mal unseren Negroni Sbagliato mit Schaumwein statt Wermut oder unseren Barrique Negroni mit Barrique Vodka und Apricot Brandy!

Espresso Martini – der perfekte Abschluss

Fertig mit Essen? Dann gibt’s zum perfekten Party-Abschluss natürlich nur eins: Espresso (oder caffè, wie die Italiener sagen). Aber nicht einfach nur Espresso! Wir servieren Espresso Martini. Hier bekommt der kleine Koffeinkick noch ein paar extra Umdrehungen durch einen guten Schuss Wodka und wird mit Zuckersirup und Kaffeelikör perfektioniert. Mit diesem Drink stellt ihr auf jeden Fall sicher, dass eure Partygäste gleich noch das Tanzbein schwingen werden und die Pasta-Party so richtig Fahrt aufnehmen kann.

La Musica – die ideale musikalische Untermalung

A propos Tanzbein: Für die ideale musikalische Abenduntermalung der Pasta-Party solltet ihr unbedingt die OH MY ITALY!-Best of Bella Italia-Playlist auf Spotify einschalten – das ein oder andere Mitsingen zu Eros Ramazotti, Adriano Celentano und Gianna Nannini ist hier auf jeden Fall garantiert, lasst euch überraschen!