Schokodesserts aus Italien

Schoko, Schoki, Schoggi – egal, wie ihr sie nennt, sie ist und bleibt der absolute Favorit unter uns Naschkatzen. Ob als Tafel, Praline oder versteckt in Nachspeisen, wir kommen von der süßen Versuchung einfach nicht los. Aus diesem Grund haben wir, extra für euch, die 5 besten italienischen Schokodesserts aufgespürt und in Rezeptform gebracht. Für eure tägliche Dosis Schoki ist also bestens gesorgt.

Ann-Christin Dimon
Ein Artikel von Ann-Christin
Wenn Werkstudentin Ann-Christin nicht grade über Gott und die Welt schwadroniert, berichtet sie am liebsten über ihre persönlichen Erlebnisse auf der italienischen Halbinsel. Ihr Schreibstil: Dadaistischer Nonsens gepaart mit einer großen Portion Amore.

Italienischer Schokoladenkuchen

Zum Einstieg einen allseits beliebten Klassiker, aber auf italienisch: Der Schokokuchen. Der eignet sich nicht nur perfekt, um den Tag des Schokoladenkuchens am 27. Januar ordentlich zu feiern, sondern auch super als Schokodessert nach einem ausgiebigen Mittagessen mit der Familie oder mit Freunden. Das Rezept für den schokoladigen Italiener ist einfach und schnell gemacht. Die volle Schokoladenpower bekommt der Kuchen durch reichlich Zartbitterschokolade und zusätzlich etwas Kakao – mehr Schoki geht (fast) nicht! Und das Beste: Er ist so schnell gemacht, dass ihr ihn perfekt mit allerlei süßen Add-Ons und „Mitspielern“ servieren könnt: Wie wärs z. B. mit etwas Vanilleeis, einem fruchtig-sauren Rhabarber-Kompott  mit süßen Birnen oder doch ganz classy mit einer dicken Schicht Puderzucker? Ihr dürft entscheiden!

Schokokuchen geht immer. Auch die Italiener haben ihre Version des Kuchenklassikers

Crostata al cioccolato

Ihr braucht richtig viel Schokolade, um euren Schoki-Hunger zu befriedigen? Wir haben die Lösung: Crostata al cioccolato. Was das ist? Ganz einfach: Eine italienische Crostata lässt sich am ehesten mit einer französischen Tarte vergleichen, also ein knuspriger Boden mit einer ganzen Menge Füllung. In diesem Fall: Nuss-Nugat-Creme mit etwas Kakaobutter – es gibt sie aber fruchtig, z. B. mit Orangenfüllung. Mit der Crostata al cioccolato werdet ihr nicht nur das Herz von jedem Schoko-Addict erobern, sondern auch die Kaffeetische der ganzen Welt.

Saftig-schokoladig – besser kann man diese Schokotarte nicht beschreiben

Schokoküchlein mit Averna-Karamellsauce und Orangensalat

Ihr könnt vom Schokokuchen einfach nicht genug bekommen? Wir auch nicht. Unser drittes Schokodessert kommt in Form eines Mini-Schokokuchens daher: Schokoküchlein mit Averna-Karamellsauce und Orangensalat. Mega fancy, oder? Finden wir auch. Die Kombination aus süßem Schokokuchen, der herben Note des italienischen Kräuterlikörs und dem fruchtig-frischen Orangensalat ist das perfekte Rezept für einen Nachtisch der Extraklasse. Wenn ihr mal so richtig angeben wollt, dann solltet ihr dieses Dessert auf keinen Fall vergessen!

Die perfekte Mischung aus süß, schokoladig, fruchtig und herb – einfach wow

Panna Cotta mit Schokolade

Wir begeben uns ins klassische Nachtisch-Territorium. Die Panna Cotta ist wohl eines der Rezepte, die bei keinem Italienkenner fehlen dürfen. Es gibt die „gekochte Sahne“ (so heißt die Panna Cotta nämlich übersetzt) natürlich klassisch mit etwas Karamellsauce, fruchtig mit Aprikosenragout oder eben, ideal für uns Schoko-Junkies mit (viel) Zartbitterschokolade! Wir haben diese Panna Cotta mit Schokolade kreiert, damit euer Schoki-Hunger jederzeit ganz einfach gestillt werden kann. Mit etwas Feigen und Physalis on top schafft ihr die perfekte Harmonie aus süß und fruchtig, die wirklich jeden verzaubert, versprochen!

Auch Klassiker können neu erfunden werden: Panna Cotta mit Schokolade

Süße Ravioli mit Schokolade

Und zum süßen Abschluss noch ein Schokodessert zum Angeben: süße Schoko-Ravioli! Klar, Ravioli kennen wir alle. Aber wir wissen auch, dass die selbstgemachten „Häppchen“, egal in welcher Form und mit welcher Füllung, immer alle umhauen! Und diese süßen Ravioli mit Schokolade tun genau das. Durch ihre cremige Schoko-Ricotta-Füllung, der leichten Vanillenote und der knusprigen Teighülle wird in eurem Mund ein echtes Feuerwerk stattfinden, das seines Gleichen vergeblich suchen wird. Dass sie auch noch ein echter Hingucker sind, brauchen wir wohl gar nicht erst erwähnen, oder?!

Ravioli gibt’s nur in salzig? Von wegen! Ein echter Showstopper sind diese süßen Ravioli!